Die Betriebsanleitung für Jedermensch


Was willst du machen?

Du hast eine Idee für ein neues Geschäft oder dein laufendes Unternehmen. Doch wie kann der Plan in die Tat umgesetzt werden?

Für den Erfolg braucht man doch eigentlich nur gute Produkte, etwas Marketing & Vertrieb, Corporate Planning, ein bisschen Controlling, eine einmalige UVP, passende Stakeholder… JA nee klar, ABER WIE?


Was musst du machen?

Um ein Unternehmen zu führen ist es entscheidend zu verstehen dass Marketing & Vertrieb weniger eine Aufgabe sind, sondern vielmehr eine Denk- oder Arbeitsweise. Mit diesem Verständnis gibt es für mich lediglich 4 Aufgaben der Unternehmensführung zu erfüllen. Immer und immer wieder die Gleichen, für alle Bausteine aus denen sich das Unternehmen zusammen setzt und deren Zusammenspiel.


Was kannst Du machen?

Die Bausteine sind das was ich als Verantwortlicher beeinflussen kann. Es sind die Leistungen (Produkt, Dienstleistung, Serviceleistung) welche ich verkaufen will, deren Zusammensetzung als Unternehmen sowie der Kopf (Hilfsfunktionen) & das Herz (Einstellungen, Fähigkeiten) des ganzen Unternehmens.

Diese muss ich mit Hilfe der 4 Aufgaben der Unternehmensführung gestalten. Der Grundsatz dabei ist, dass ich nicht alles können muss; dafür gibt es Partner, aber ich muss alles kennen und überblicken!



Warum?

Um richtige Entscheidungen für eine Unternehmung treffen zu können müssen Daten des Unternehmens und des Unternehmensumfeldes genutzt werden. Diese Daten aus verschiedenen Quellen werden ausgewählt, gesammelt, ausgewertet, organisiert sowie schließlich verbunden. Erst die Verbindung gibt den Daten einen Wert, einen Informationsgehalt. Die Informationen dienen dann dazu Entscheidungsprobleme zu erkennen, zu bewerten und möglichst optimal zu lösen.


Mit welchen Methoden?

Daten-Recherche

Daten-Sammlung

Datei-Organisation und Datei-System (MESS)

Analyse (Unternehmen, Kunde, Markt, Konkurrenz)

Analyse-Methoden (Daten – Informationen)


Was nützt es denn?

Im Trüben zu Fischen ist auf die Dauer anstrengend, zeitaufwendig und wenig erfolgversprechend. Je mehr ich über mein Geschäft, meine Konkurrenten oder mein Umfeld weiß, desto wahrscheinlicher tritt meine Prognose der Zukunft auch ein. Jedoch verursachen zu viele unnütze und ungeordnete Daten zugleich Chaos. Deshalb ist es wichtig gute Daten zu finden, diese verfügbar zu machen und die Informationen für die weiteren Aufgaben zu nutzen.


Warum?

Durch gute Datensammlung haben wir an diesem Punkt “wahrscheinlichere” Informationen zu Entwicklungen, Problemen und Möglichkeiten. Hierzu gilt es nun Lösungen bei der Gestaltung des Unternehmens, der Leistungen, Bausteine und deren Elemente zu finden. Für Lösungen müssen die Informationen neu kombiniert werden, d.h. assoziieren, herumspinnen, forschen und etwas erschaffen was es in dieser Form noch nicht gab.


Mit welchen Methoden?

Kreativiäts-Techniken

Ideen-Workshops

Positionierungs-System USP, UVP (Vision, Identität, Leistungen)

Zielgruppen-Definition

Ziel-Definition

Strategien und Kosten/Nutzen-Analyse


Was nützt es denn?

Bei der Suche nach Lösungen helfen verschiedene Kreativitätstechniken und Methoden. Entscheidend dabei ist vor allem auch die Organisation der Ideen & die Überführung der Ideen in konkrete Maßnahmen. Ein genauer Plan hilft mir von der Vision des Unternehmens, über Strategien für den Erfolg bis hin zur Planung einzelner Aufgaben.


Warum?

Für eine erfolgreiche (unter Einhaltung von Zeit, Kosten, Nerven) Umsetzung meiner Ideen müssen die Strategien & zugehörigen Aufgaben in konkrete Aktivitäten bzw. Projekte überführt werden. Die einzelnen Aktivitäten sind in Projekten aufeinander abzustimmen und in ein Unternehmensprogramm einzuarbeiten. Dieses Programm liefert Antworten auf die Fragen Was? Wann? Wer? Womit? Wie viel? Welches Risiko & Einfluss? Welcher Plan B?

 


Mit welchen Methoden?

Unternehmens-Controlling (MESS)

Projekt-Controlling (MESS)

Projekt-Management

Prozess-Analyse und -Überwachung

Projekt-, Prozess-, Zeit-, Einsatz-, Equipment-, Kosten-Pläne


Was nützt es denn?

Durch diese Aufgabe stellen wir sicher dass der Plan auch in die Tat umgesetzt wird. Jede einzelne Aktivität erzeugt einen Aufwand und generiert einen Code, den ich in den verschiedenen Systemen meines Unternehmens weiterreiche. Hierdurch kann ich genau planen, umsetzen, steuern und rechnen.


Warum?

Zu guter letzt muss die Leistung des Unternehmens an die Frau, den Mann oder den Hund gebracht werden. Die Aufgabe besteht darin dem Kunden diese optimal näher zu bringen und ein Geschäft abzuschließen. Zudem gilt es, vor allem bei nicht direkt geldbringenden Arbeiten, das Projekt zu beenden und nachzubereiten.


Mit welchen Methoden?

Verkaufs- & Kommunikations-Training, Psychologie

Vertrieb auf Führungsebene (Verkaufswege & -kanäle, Vertriebsorganisation, Personalmanagement)

Zielgruppen-Definition

Angebots- & Rechnungs-Stellung

Telefon-Studio


Was nützt es denn?

Alles entscheidend ist sicherlich der Aufbau von Kundenbeziehungen und deren Sicherung. Das Verkaufen (Vertreiben) hilft hierbei – zum Einen als Aufgabe der Unternehmensführung und zum Anderen als Bestandteil jedes Bausteins – bei der Identifikation potenzieller Kunden, der Einleitung & dem Abschluss eines Verkaufserfolgs sowie der Betreuung in der Nachkaufsphase.